Loading...

AUDI A6 (C6) 4.2 V8 FSI

Standard 350 PS 440 NM 250 km/h
Stufe 1 372 PS 465 NM vMax offen 699,00 €

Softwareoptimierung



Dennis A. aus Grimmen am 19.05.2019
Nachdem ein erster Tuner es aus meiner Sicht versaut hatte(Leistung sehr gut, Motorschutz aber deaktiviert und das auch noch leugnen), habe ich dann für TP entschieden. Alles lief soweit reibungslos, jedoch fiel mach nach dem chippen auf, dass mein Leon nicht so ging wie vorher(beide SW ca 220 Ps) Nachdem ich dann festgestellt hatte, dass wohl eine falsche SW aufgespielt wurde, musste ich weitere 2 Male zum Einbaupartner nach Berlin fahren( ca 150km einfach) Das war schon ärgerlich. Beim 3. Mal stimmte dann die SW und er geht ca wie mit der anderen SW. Der Support durch Berlin, sowie Regensburg war aber zu jeder Zeit vorbildlich, trotz meinem generve, ;) Die SW selber ist aber zweifelslos eine der besten am Markt. Auf wie viele Dinge geachtet wurden, ist wahnsinnig. Wirklich tolle Arbeit. Gerade im Vergleich zum anderen Tuner. Würde wohl wieder zu euch kommen, aber am liebsten nach Regensburg dann
Sebastian O. aus Bad Ditzenbach am 06.12.2018
Habe bei meinem Golf 7 GTI Performance Facelift (Bj. 08/17) Stage1 bei Turboperformance in Ulm bei Herrn Murr machen lassen. Das Leistungsplus ist mehr als deutlich spürbar und bin vollauf mit dem Chiptuning begeistert, Gutachten (trotz Euro6c!) ist auch dabei und konnte ich ohne Probleme eintragen lassen, was bei diesem Modell aufgrund der zwei KATs und der Abgasnorm nicht ganz so einfach ist. So hätte der GTI von Werk aus laufen sollen! Herr Murr beriet mich im Vorfeld als auch während des Chiptunings sehr kompetent, ich hatte zu keinem Zeitpunkt Bedenken o.ä.. Sicher ist auf jeden Fall, dass ich ihn und Turboperformance weiterempfehle und beim nächsten Auto wieder zu ihm komme. Zusammenfassend: Leistung: top! Service: top! Preis: top!
Günter B. aus Heusweiler am 06.08.2018
Hallo, ich war vor einigen Wochen mit meinem Audi A3 8p 2.0 tfsi MKB ccza in der Firmenzentale Regensburg zum Chiptuning . HG Motorsport Ladeluftkühler, Ansaugung, Downpipe, Bull-x Anlage und S3 SUV waren schon von mir verbaut. Danny Pfeffer in Regensburg hat 271 ps und 439 nm rausgeholt. Aber das sind nur Zahlen das Fahrgefühl ist einfach klasse. Es war zwar eine lange Anfahrt aus dem schönen Saarland, aber ich würde es jederzeit wieder machen und kann die Firma Turboperformance uneingeschränkt empfehlen.!!!!
Günther H. aus Bärnau am 26.12.2017
Hallo und frohe Weihnachten (als Autofahrer spar ich mir lieber den "Guten Rutsch" ins "Neue Jahr") und ein gesegnetes "Neues Jahr" allerseits! Nachdem ich jetzt doch nach langem "Hin und Her"-Überlegung doch meinen Weg zu Turbo Performance gefunden habe fühle ich mich schon fast verpflichtet hier meine Erfahrung kund zu tun: Vorgeschichte: Habe meinen Dicken (Audi 3.0 TDI Quattro Avant, Modell 2006, Motorreihe BMK = 224 PS) ca. Okt. 2016 erworben mit bereits stattgefundenen angeblich "zweckgebundenem" Tuning mit Drehmoment v. 450 auf 650 NM und einer Leistungssteigerung im unteren Drehzahlbereich zu ca. 300 PS. Aber mein Dicker hatte irgendwie immer "Verstopfungsprobleme" im Übergangsbereich zum Turbo mit dann entsprechender, wenn endlich angesprochen, schwarzer Dampfwolke und auch sonst ziemlicher Rußraucher, also mein Dicker (auch wenn hier kein DPF vorhanden ist, sondern "Doppelkat" v. dieser Serie "BMK" mit trotzdem Euro 4). Am Anfang Spritverbrauch bei ca. 14 - 18 l und zwischenzeitlich von neuem Turbo (zwischenzeitlicher Austauschturbo schaffte grad mal 1000 km = alles aufbereitete,gebrauchte ist totaler Mist!!! und ohne neue Kurbelwellengehäuseentlüftung, Ölvorlaufleitungenm etc., sowieso) über Ansaugbrücke 2 bis LMM und AGR alles neu drin und Spritverbrauch sank auf sage und schreibe 11 - 12 l, aber irgendwie war ich skeptisch zwecks der Leistung, da auf der Autobahn zumindest im Anzug mir jeder größere Vectra oder Passat enorme Probleme bereitete mitzuhalten (naja Leergewicht meines Dicken liegt bei stattlichen 2050 kg, aber trotzdem!) und auch die Tachonadel wollte auf der Geraden nicht grad über 250 km/h hinausgehen. Also fragte ich mich schon lange, ob da wirklich ein Tuning drauf ist und wenn ja, wieviel und ob die VMax aufgehoben ist und ständig diese Zweifel. Durch Zufall wurde ich im Internet auf TurboPerformance aufmerksam und rief halt mal dort an und es war grad halt so dass der Danny Pfeffer am Apparat war und sich wirklich Zeit nahm mit exakt zuzuhören und mir nicht gleich ein spontanes Tuning einredete, sondern meinem Wunsch nachkam, erst mal festzustellen, was ich den überhaupt für ein Auto leistungsmäßig ich da "zusammengekauft" habe mit Termin auf dem hier vorhandenen "Quattro-Prüfstand" und das für sage und schreibe 90 € (MTM oder ABT 200 - 300) mit ggf. sogar optionaler Anrechnung auf eine evtl. weitergehende "Behandlung"! Naja, diesen Termin bekam ich sehr schnell und eigentlich war ich von den Meßwerten her beruhigt mit doch 256 PS und Drehmoment von exakt 600 NM. Aber der Danny klärte mich dann auch weiter auf, welche Möglichkeiten ich bezüglich der von TurboPerformance verwendeten Leistungsoptimierung Stufe 2 ich noch hätte und dass ggf. dieses komische Gas-Ansprechverhalten verschwinden müsste und ich kein Risiko hätte mit 4 Wochen Geld zurück bei "Nicht-Zufriedenheit" und Anrechnung von 90 € Leistungsprüfstandkosten und da ich ja schon ein Tuning drauf hätte, bekäme ich einen "Sonderpreis" in diesem Fall und dies alles und die vertrauensvolle, kompetente und nicht fordernde Art von Danny sagte meinem "Inneren", ja das "machst Du". Gesagt, getan, Termin bei Danny geordert und auf nach Regensburg, mit doch erheblichen Zweifeln während der Fahrt auf tatsächliche Besserung (so wie beim PC, wenn die Software "versaut ist" dann ist meist die Festplatte von den Sektoren her auch gleich mit hinüber!). Also dort angekommen, wurde ich erst mal beruhigt, dass bisher noch jedes Auto diese Werkstatt auch wieder im voll fahrtauglichen zustand verlassen hätte und ob ich Kaffee während der ca. 2 - 3 Std. Wartezeit haben wollte - ich wollte aber lieber diese Prozedur beim "Zahnarzt" nicht miterleben und fuhr einstweilen zur Überbrückung mit dem Bus zum Hauptbahnhof in die Arcaden. Die Überraschung war groß, als ich zurückkam nach 2,5 Stunden, nämlich mein Dicker war noch immer angebunden auf dem Prüfstand und es herrschte trotz eigentlich Mittagspause noch immer geschäftiges, nicht hektisches, Treiben um mein Auto. Danny kam dann gleich auf mich zu und fragte mich nach Dingen, die sein Chef bei der vorhandenen Software-Analyse vermutete und ich staunend bestätigen konnte, nämlich, dass mein Dicker schlecht Gas annimmt, wie die "Sau" manchmal schwarz qualmt und ein rechter Spritschlucker sein muss. Warum, dies erklärte mir Danny dann "laienverständlich" mit den Worten, dass die Vorgänger-Software die Injektoren bzw. das Verhalten der Einspritzung regelrecht einer "Vergewaltigung" gleicht und es amateurhaft unterlassen wurde das Getriebesteuergerät an das upgedatete Motorsteuergerät anzupassen, mit der Auswirkung, dass nicht die Drehzahlbegrenzung, sondern die Drehmomentbegrenzung von 560 NM werksmäßig noch vorhanden sei und die beiden Steuergeräte nicht harmonieren. Jaja, dachte ich mir jetzt gehts los und mir schwandte Übles, ob überhaupt noch was aus meinem Dicken wird und ob das mein Geldbeutel aushält. Aber nichts da, und ich glaube auch nicht, dass dies meine für das Team mitgebrachte Brotzeit bewirkte, sondern der Ehrgeiz dieses Teams, mein Auto auf "Gleichklang" zu bringen mit den Worten von Danny: Hab noch ein bischen Geduld und keine Angst, wir haben die Lage erkannt und komplett unter Kontrolle und der ausgemachte Preis bleibt so wie vereinbart und wie wir mit den Gegebenheiten zurecht kommen, dass überlass mal uns und Du bekommst genau das, was du dir gewünscht hast als Endergebnis, aber noch ein bischen Geduld, die Getriebeanpassung war so nicht vorhersehbar, aber das bleibt so wie vereinbart, wir und wenn nicht wir, packen das schon (Getriebeanpassung denk ich mal vom Kostenpunkt ca. 400 - 600 € eigentlich zusätzlich). Also da war ich platt und wieder zuversichtlich und das geschäftige Treiben um mein Auto ging weiter und zwischendurch kam Danny mal um zu berichten, dass nochmals eingespielt wird, da noch ein Quentchen zur eigenen Zufriedenheit fehlt (also Geduld ohne Ende vom Team). Letztendlich dann 4 Zigaretten und eine Stunde später, die Erfolgsmeldung, keine Fehleranzeige mehr und müsste passen. Also dann Probefahrt und siehe da, fast kein Turboloch mehr ein ganz anderes Gasannahmeverhalten allgemein und jetzt auch festgestellt, er raucht nicht mehr oder ganz selten mal ein kurzes Wölkchen - jetzt 603 NM Drehmoment mit 289 PS und Spritverbrauch von nur noch ca 10 l (dies obwohl ich jetzt jeden Morgen vor Arbeitsfahrtbeginn für ca. 20 Minuten die Standheizung mit der Fernbedienung von der Wohnung aus einschalte) und einmal konnte ich mal kurz in Richtung Höchstgeschwindigkeit gehen und musste aber bei lt. Tacho ca 260 wieder verkehrsbedingt abbremsen. Und jetzt kommt noch dazu, dass Danny mir sagte ich sollte mal mindestens 1000 km fahren, bis sich die neue Software richtig "eingespielt" hat und dann mal berichten, ob ich damit zufrieden wäre oder ich bekäme alte Software und Geld zurück. Aber überhaupt kein Thema, bin momentan nach ca. 3000 km mehr als voll zufrieden, außer dem Umstand, dass ich wetterbedingt ja nicht die volle Auslastung, was Getriebe und Motorleistung betrifft testen kann. Aber selbst hierzu, da ja die 4-Wochen-Frist mit sicherheit verstreichen wird, gibt es keine Probleme und die Zusage steht, falls an der Feinabstimmung Getriebe zum Motor noch etwas "gefeilt" werden muss, dann gilt dies selbstverständlich auch für das Frühjahr - das ist wirklich eine runde Sache! Ich werde nun, egal ob nun noch eine Feinabstimmung erforderlich sein wird, was man nur im Hochgeschwindigkeitsbereich bemerken kann, oder auch nicht, gerne mal nach Regensburg im Frühjahr eine Fahrt unternehmen und mir ein kleines Dankeschön überlegen. Und einstweilen mal zumindest: Frohe Weihnachten und D a n k e s c h ö n !!!
Jürgen D. aus München am 13.07.2019
Ich kann die positiven Meldungen nur bestätigen! Das Team war immer schnell, freundlich und hilfsbereit. So habe ich die Jungs kennengelernt. Vor der Bestellung hatte ich schon Bedenken. Bekomme ich das hin, ohne meine Vespa zu "killen"? Aber die Bedenken haben sich schnell aufgelöst. Auch dank der Hilfe vom Team. Das Gerät leitet einen perfekt durch alle Schritte. Mein Fazit ist komplett positiv. Jetzt hat meine Vespa ca. 25 PS anstatt 22 PS. Und die 3 PS spürt man bei fahren. Besonders in der Stadt. Ich kann nur DANKE sagen.
Steffen G. aus Ansbach am 10.10.2018
Habe unseren TSI vor 3 Jahren und 55000km bei Stefan Gruber optimieren lassen. Nach wie vor ohne Probleme. Auch Hänlderbesuche waren kein Thema. Sehr freundlicher und kompetenter Service! Auch nach 3 Jahren noch kurzfristig erreichbar und auch umgehend einen Termin bekommen. Man merkt wieviel Know How hier vorhanden ist! Vielen Dank.
Walter K. aus Egglkofen am 25.10.2019
Wollte meinem Q2 2.0 TFSI mal mehr Bums gönnen. Terminierung und Freundlichkeit auf Höchstem Niveu. Der Leistungszuwachs war atemberaubend. Das Team kann man Ehrlich weiterempfehlen. Preis und Leistung Unschlagbar, DANKE.
F K. aus Nittenau am 26.02.2018
So nun muss ich hier mal auch etwas schreiben. Danke an Turboperformance und vor allem an Peter Schön. Super Arbeit von euch und vor allem auch ein Top Service. Auch bei meinen vielen Fragen, wurde sich Zeit genommen und alles genau erklärt. Danke und macht weiter so.
Jens K. aus Semlow am 26.02.2021
Habe meinen kleinen BMW 318d mit dem Tune it yourself Kit etwas auf die Sprünge geholfen. Habe noch keine Langzeiterfahrung aber der Unterschied ist deutlich zu spüren. Kurz gesagt das Ding geht wie Sau nach der Optimierung! :) Habe Meine Datei Mittwoch Nachmittag eingeschickt und Freitag schon die Tuningfile zurück bekommen. Auslesen und wieder Aufspielen war ein Kinderspiel und hat keine 5 Minuten gedauert! Habe auch noch Kontakt mit Herrn Janes gehabt der mir einige Fragen prompt per Mail beantwortet hat! Super Service und fairer Preis! Gerne wieder! Ein dickes Dankeschön an Turboperformance!
Oliver W. aus Nettersheim am 22.05.2018
Hallo Herr Hauzenberger, nachdem ich die ersten 1000 KM abgespult habe hier mein Feedback . Das Mapping macht einen deutlichen Unterschied zum Serienmapping. Kati ( KTM Adventure R 1190 ) ist nun ein ganz anderes Motorrad, Sie war ja vorher nicht wirklich schwach auf der Brust Aber nun zieht Sie ab 4000 auch richtig durch. Mit Nachdruck. Ich kann nun auch mal faul im 6ten von 90 -250 Durchziehen und wenn ich Durchziehen schreiben dann meine ich das , ohne ruckeln und Murren . Macht wirklich Spass und der Spritverbrauch ist interessanterweise auch nicht wirklich mehr als vorher, Aus dem Keller raus macht sich das ganze gar nicht so sehr bemerkbar aber Mitten raus bis zum oberen Ende Zieht da jetzt ein ganz anderes Gummiband am Lenker???? Vielen Dank ! Beste Grüße /Best Regards, Ollie Weiden
Hinweise:
1. Bei den angegebenen Werten in PS und Nm handelt es sich um Zielwerte. Abweichungen können nach oben und unten möglich sein. Sie können z.B. durch die Serientoleranz des jeweiligen Fahrzeugs, die Qualität des verwendeten Kraftstoffs und/oder auch durch den Wartungs- und Alterszustand des Fahrzeugs entstehen.

2. Das Aufspielen eines Softwaretunings stellt eine Veränderung des Originalzustands dar und muss durch den TÜV oder DEKRA ordnungsgemäß abgenommen und in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Der Einbau eines Zusatzsteuergeräts stellt eine bauliche Veränderung dar und muss durch den TÜV oder DEKRA ordnungsgemäß abgenommen und in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden.

3. Die angegebenen Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt. und ohne eventuell anfallende Montagekosten.

4. Vmax ist die Aufhebung der elektrischen Geschwindigkeitsbegrenzung. Angaben zur Höchstgeschwindigkeit sind nur als Referenzwert zu verstehen und werden bei Straßenfahrzeugen mit unterschiedlichen Sonderausstattungen und verschiedenen Rad-/Reifenkombination abweichen.